Montag, 25 November 2019 22:09

Zuschauer sehen 94 Minuten lang ein spannendes Derby - 2:3 Endstand

In einem mitreisenden Derby behielt Schapbach die Nerven und kam in der letzten Minute zum 2:3 Erfolg über die SpVgg Schiltach.

Nach den ersten 15 Minuten Abtasten ergaben sich Chancen für beide Mannschaften. In der 17. Minute war es Ergün Gürkan, der für die Spielvereinigung knapp verzieht. Sein Schuss ging knapp über das Tor von Gästekeeper Marc Rosenfelder. Ab der 20 Minute Schapbach besser im Spiel. Die Grünweißen hatte ihrerseits zwei gute Gelegenheiten um die zwanzigste Minute. Glück hierbei für die Flößerstädter, dass es beim Schuss von Julian Krauth beim Lattentreffer blieb. Im Gegenzug hatte Maurice Manegold nach einer Ecke per Kopf die Chance zum Führungstreffer, doch ein grünweißes Bein vereitelte auf der Linie. Danach die Gäste wacher, hatten viele Abschlüsse vor dem Tor von Tobias Spiegl. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hielt Spiegl per Glanzparade, als er einen satten Kopfball aus knapp 5 Metern gegen David Müller hielt. Energisch wies der Keeper nun seine Hintermannschaft zurecht. Dies schien im Anschluss Wirkung zu zeigen. Schiltach kämpfte sich ins Spiel und hatte durch Oprea mehrere Gelegenheiten, doch es blieb beim torlosen Unentschieden zur Halbzeit, auch weil Spiegl gegn Sven Schmidt und Krauth seinen Kasten erneut saueber hielt. Nach dem Seitenwechsel eine veränderte Schiltacher Mannschaft, die den Gegner besser kontrollierte als noch in Abschnitt eins. In der 48. Minute ein ansatzloser Schuss von Goalgetter Flavius Oprea, der wie ein Strich an die Latte donnerte. Im Anschluss daran versuchte es Oprea per schönem Seitfallzieher, wurde vom Rosenfelder zur Ecke geklärt. Nach einer Stunde ein Freistoß in aussichtsreicher Position für die Spielvereinigung aus Zwanzig Metern vor dem Tor der Grün-Weißen, doch auch dieser Freistoß von Oprea wurde vom Gästekeeper gehalten. Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches spannendes Spiel, in dem sich Schapbach ab der Mitte der zweiten Hälfte wieder kompakter und siegswilliger zeigte. Lukas Schmidt brachte seine Mannen dann nach 70 Minuten in Führung. Die Schiltacher Abwehr dadurch weiter verunsichert, was Julian Krauth wenige Augenblicke später zum 2:0 ausnutzte. Schiltach reagierte und kam per Doppelschlag zurück ins Spiel. In der 76. Minute war es Ergün Gürkan und direkt nachdem Anspiel tankte sich Jugendtalent Simon Bühler durch die Reihen der Schapbacher und verwandelte zum erneuten Ausgleich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Gästekeeper Rosenfelder hielt bravourös auf der einen Seite, auf der Gegenseite donnerte der Ball an den Pfosten des Schiltacher Keepers. in den letzten zehn MInuten leichte Überlegenheit für die Hausherren, die diese aber nicht ausnutzen konnten. Erneut legte man sich durch Fehler in der Hintermannschaft ein Ei. In der letzten Spielszene gestochere im Schiltacher Fünfmeterraum, den Daniel Armbruster zur Gästeführung und Endstand von 2:3 über die Linie schob. Für Schiltach die zweite Derbypleite in Folge, schließt man nun die Vorrunde mit dem siebten Tabellenplatz ab. Im kommenden Heimspiel steht bereits das erste Rückrundenspiel gegen den SC Orschweier statt.
--

Trainingszeiten

Dienstags
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Sportanlagen Vor Kuhbach

Donnerstags
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Sportanlagen Vor Kuhbach

Abteilungsleitung