Montag, 12 November 2018 18:58

Spielbericht SG Wolfach-SG Kaltbrunn/Schiltach Endstand: 7:1

Nach den letzten erfolgreichen Spielen hatte man sich auch bei der favorisierten SG Wolfach eine kleine Außenseiterchance ausgerechnet. Dass es nicht zum erhofften Punktgewinn kam, hatte vielfältige Gründe.

Zum einen konnte an dem Spieltag nicht auf Spieler der C-Jugend zurückgegriffen werden, zum anderen war der Ertrag nach einer einigermaßen ausgeglichenen ersten Spielhälfte nicht dem Spielverlauf entsprechend. Mit dem ersten Schuss auf unser Gehäuse gingen die Gastgeber in der 5. Minute mit 1: 0 in Führung. Hierbei ging die gesamte Hintermannschaft auf den Schützen  außerhalb des Strafraums nicht richtig drauf, somit konnte der Spieler der SG Wolfach ungehindert aus der Distanz abziehen. Unsere SG hatte danach die beste Phase des Spiels und spielte sich einige vielversprechende Möglichkeiten gegen die  beste Abwehr der Liga heraus. Allein der letzte Pass oder die letzte entscheidende Aktion konnte nicht richtig zielführend ausgespielt werden. In dieser Phase wurde Jan Adler auch ein klarer Foulelfmeter verwehrt als er regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Das Spiel war zu dem Zeitpunkt total ausgeglichen, durch eine Schlafmützigkeit in der Defensive war dann ein Gästestürmer plötzlich frei, und konnte nur noch unsanft von einem unserer Verteidiger gebremst werden. Den fälligen und berechtigten Foulelfmeter konnten die Einheimischen zur 2:0– Führung ausbauen. Unsere SG-B-Jugend zeigte dann aber Moral und erzielte 4 Minuten vor der Pause den Anschlusstreffer zum 1 zu 2. Jan Adler bediente Marc Wöhrle durch eine Finte mustergültig. Marc hatte keine Mühe in den Strafraum einzudringen und dem gegnerischen Torhüter keine Chance zu lassen. Man war jetzt nah dran an einem Punktgewinn, leider ließ man im Hochgefühl des Anschlusstreffers die nötige Konzentration in der Defensivbewegung vermissen. 3 Minuten vor der Pause und mit dem Halbzeitpfiff ließ man sich total unnötig durch weitere Nachlässigkeiten noch 2 Treffer zum 1 zu 4- Halbzeitstand einschenken. Das Ergebnis spiegelte die erste Halbzeit nach ausgeglichenem Kräfteverhältnis in keinem Fall wieder. Die 2.Halbzeit plätscherte so dahin, ohne dass unsere Truppe dann wirklich nochmal nennenswerte Aktionen nach vorne hatte. Im10 Minuten-Takt legten die Gastgeber dann ab der 50. Minute noch 3 Treffer zum 7: 1-Endstand nach. Aufgrund der 2.Spielhälfte wo unser Widerstand gebrochen war, ist der Sieg der SG Wolfach verdient gewesen, wenn gleich er um 3-4 Tore zu hoch ausgefallen ist.

 Torschützen: Marc Wöhrle

 Fazit :

Mit mehr Zielstrebigkeit in der entscheiden Zone vor dem gegnerischen Tor, nach teilweisen guten Ansätzen in der ersten Spielhälfte wäre mehr drin gewesen. Die Schlafmützigkeiten und das passive Verhalten der ganzen Mannschaft in der Defensivbewegung verhinderten eine durchaus machbare Überraschung. Mit einem Mittelfeldplatz nach 4 tabellarisch weit entfernten Mannschaften aus Steinach, Wolfach, Lahr und Südliche Ortenau schließt man die Vorrunde jetzt ab. Diesen 5. Platz gilt es jetzt nach einer guten Vorbereitung auf die Rückrunde ins Ziel zu bringen.

Trainingszeiten

Sommer

Montags
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Sportanlagen Vor Kuhbach, Schiltach

Mittwochs
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Kaltbrunn

Winter

Samstags
10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Sporthalle Schiltach

Trainer

Karl Gebele

Peter Lachenmeier

Daniel Schmider

Jugendleiter

Florian Stehle

Florian Stehle

+49 (0)151 55868261
+49 (0)7834 864636

Spielgemeinschaft

SC Kaltbrunn

Sponsoren

Mode Haberer