Sonntag, 21 März 2021 19:55

Aktiven mit Trainingseinheit am Freitag

Nach nunmehr vier (!) monatiger Pause konnte es für die Mannen um Spielertrainer Mathias Stehle am Freitagabend endlich wieder losgehen. Aufgrund der niedrigen 7-Tages-Inzidenz im Landkreis konnte der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen und dem runden Leder nachgejagt werden.

In der Pressemitteilung des Südbadischen Fussballverbands (SBFV) heißt es:

"Nach derzeitigem Kenntnisstand, in Rücksprache mit dem Kultusministerium, ist Fußball als kontaktarme Sportart anzusehen. Das bedeutet, dass im Rahmen der o.g. Möglichkeiten ein fußballtypisches Training stattfinden kann. Dennoch ist auf und neben dem Platz, wo immer möglich (Unterbrechungen, Anstehen, etc.) auf den Mindestabstand bzw. die geltenden Hygieneregeln zu achten. Für den Übungs- und Trainingsbetrieb ist generell ein Hygienekonzept mit Datenerhebung zur möglichen Kontaktnachverfolgung erforderlich."

Doch die Freude wird durch die Abhängigkeit der Inzidenzzahlen ein wenig getrübt. "Das kann nächste Woche alles schon wieder anders aussehen", so Stehle zurückhaltend. "Unser Hygienebeauftragter bekommt vom Landratsamt tagesaktuelle Zahlen".
Liegt der drei Tagestrend der 7-Tagesinzidenz zwischen 50 und 100 ist nur ein Training mit 5 Personen aus 2 Haushslten erlaubt. Ein Training somit nicht mehr möglich.


Saisonziel: Vorrunde zu Ende spielen

Unlängst steht fest, dass die komplette Runde nicht mehr zu Ende gespielt werden kann. Auch eine angedachte "verkürzte" Rückrunde, die sich aus der Teilung der Tabelle ergäben hätte, ist nun nicht mehr möglich. Dennoch versucht man, die übrigen Spiele der Vorrunde noch zu bestreiten. Ausgang offen....