Montag, 03 Dezember 2018 11:48

Spielbericht SG Kaltbrunn/Schiltach - FV Dinglingen

A-Jugend mit weiterem Kantersieg. Am vergangenen Samstagmittag spielten unsere Jungs der SG zuhause gegen den FV Dinglingen im letzten Spiel vor der Winterpause. Da sich im Vorfeld der Partie Daniel Harter und Sebastian Gutiez leider krank abmelden mussten und auch Fabian Bailer nach wie vor am Sprunggelenk verletzt ist, wurde die Mannschaft durch die B-Jugendspieler Justin Dirbach und Matthis Engelberg verstärkt.

Das Spiel begann mit einer halben Stunde Verspätung, da der Gegner leider wieder einmal im Stau stand. Nicht optimal für die Jungs, die dennoch versuchten sich konzentriert warm zu halten. Der Kapitän Franz Wulfmeier fand genau die richtigen Worte in seiner Ansprache vor Spielbeginn. Und so begann die Partie mit etwas Wut im Bauch über die unnötig lange Warmmachphase direkt fulminant mit 2 Lattentreffer gleich in der 1. Minute. Die SG war spielbestimmend und erarbeitete sich, wie in den letzten Spielen auch, Chance um Chance. Diese Chancen blieben zunächst ungenutzt, da der Gegner alles was zur Verfügung stand dagegen warf. Für Entlastung sorgen konnte er jedoch nicht, da der Ball jedes Mal postwendend wieder in die Hälfte des FV zurückkam. Verdient ging man daher durch einen Abpraller von Simon Bühler in der 20. Minute in Führung. Wieder Simon Bühler war es dann auch, der in der 36. Minute sich gegen die Abwehr durchsetzen konnte und auf 2 zu 0 erhöhte. Nur 3 Minuten später traf Danilo Basta zum 3 zu 0 und konnte die Führung noch vor der Pause weiter ausbauen. In der Halbzeitpause zeigten sich die Trainer zufrieden mit der Leistung der ersten 45 Minuten und legten den Fokus direkt auf die 2. Spielhälfte, in der man an die Leistung anknüpfen wollte. „Kein Gegentor kassieren und vorne unsere Chancen nutzen“ forderte das Trainerteam. Gesagt, getan. Die Jungs zeigten insgesamt ihr bestes Spiel und setzten sämtliche Anweisungen direkt um, was dazu führte, dass man bereits in 53. Spielminute auf 6 zu 0 wegziehen konnte. Die Tore erzielten Simon Bühler (47.), Elias Göhring (50.) und der eingewechselte Matthis Engelberg. Nun war der Bann gebrochen und die Gegenwehr der Gäste nahm zunehmend ab. Man kombinierte sich in Folge nachBelieben durch Mittelfeld und Abwehr und bot den Gegnern keine Angriffsfläche für Fouls, da man den Ball mit dem ersten Kontakt direkt weiterleitete und so keine unnötigen Zweikämpfe führen musste. Wiederum ein 3er Pack innerhalb von 10 Minuten ließ das Ergebnis auf 9 zu 0 anwachsen. Erfolgreich waren Simon Bühler mit seinem 4. Und 5. Treffer (60./65.) und Danilo Basta mit seinem 2. Treffer (69.). Danach zeigten die Gäste noch warum sie in der Fairnesstabelle auf dem letzten Platz stehen und hatten Glück, dass der Schiedsrichter bei zwei Frustfouls nur Gelb zeigte. Gott sei Dank konnten die Jungs weiter spielen und waren nicht schlimmer verletzt. Die Schlusspunkte setzten Goncalo Oliveira Ferreira mit dem 10 zu 0 (77.), sowie Matthis Engelberg mit seinem 2. und 3. Treffer zum 12 zu 0 Endstand (81./82.). Fazit: Beste Saisonleistung zum Abschluss, da Anweisungen schnell umgesetzt wurden, man defensiv 90 Minuten konzentriert verteidigte und vorne durch schnelles Passspiel Chancen herausgespielt und genutzt wurde. Die A-Jugend verabschiedet sich damit auf dem 4. Platz, aber noch voll im Rennen um die Meisterschaft, in die wohlverdiente Winterpause. Anfang März geht es dann wieder los mit der Jagd nach wichtigen Punkten im Kampf um die vorderen Plätze. Gleich zu Beginn stehen schwere Spiele gegen die direkten Konkurrenten auf dem Plan, weshalb man in der Vorbereitung versucht, sich optimal auf die kommenden Aufgaben einzustellen.

Trainingszeiten

Sommer

Montags
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Kaltbrunn

Mittwochs
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Sportanlagen Vor Kuhbach

Winter

Samstags
10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Sporthalle Schiltach

Trainer

Kevin Oesterle

Benjamin Martin

Martin Sum

Florian Cupaiolo

Jugendleiter

Florian Stehle

Florian Stehle

+49 (0)151 55868261
+49 (0)7834 864636

Spielgemeinschaft

SC Kaltbrunn

Sponsoren

Mode Haberer