Jugend

Bericht Jugendleiter Manuel Kimmig zur Jugendversammlung

2. Juli 2024

Jugendleiter Manuel „Mane“ Kimmig gab bei der Jugendversammlung am Montag einen ausführlichen Bericht über die Jugendarbeit der SVS ab:

Flößercup 

Das Jahr 2024 begann mit der 27. Auflage des Flößercups in der Sporthalle in Schiltach, das für uns im Jugendbereich größte Turnier. 

400 Nachwuchsfußballern aus 44 Vereinen sorgten dabei in spannenden Spielen für jede Menge Emotionen.  

Das Turnier wurde Samstagmorgen durch die C-Jugend eröffnet. Nachmittags waren dann die F-Jugend an der Reihe. Hier wurden unter dem Fairplay-Gedanken keine Platzierungen ausgespielt. Auf zwei Spielfeldern wurde nach den Regeln des Südbadischen Fußballverbands und „Funinio“ gespielt, dabei stand der Spaß im Vordergrund. 
Am Sonntag ging es dann zunächst mit den drei Gruppen der D-Jugend weiter. Den Abschluss eines tollen Fußball-Wochenendes machte die E-Jugend. Hier gab es aus Sicht der gastgebenden Spielvereinigung Schiltach Grund zur Freude. Nach den Vorrundenspielen schied die SpVgg Schiltach II knapp aus. Die E1 hingegen konnte sich erst als Gruppensieger durchsetzen, mit einem 4:3-Erfolg gegen den SV Oberwolfach im Halbfinale durchsetzen und letztendlich im Finale gegen die SpVgg Schramberg im Neunmeterschießen den Turniersieg einfahren. 

Ein toller Erfolg aus Sicht der SpVgg Schiltach – sowohl bei den Platzierungen, als auch bei der Präsentation unseres Vereins bei allen teilnehmenden Mannschaften und Zuschauern! 

Bambinis (Nicole Esslinger, Marco Kimmich, Vadim Hermann) 

Unsere Jüngsten, die Bambinis, die von Nicole Esslinger, Marco Kimmich und Vadim Hermann trainiert werden, sind weiterhin mit Bewegung und Spiel bei der Sache. Nach wie vor absoluter Klassiker in jedem Training Feuer, Wasser und Sturm zaubert den kleinen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Das Training wird immer mit einem Abschlussspiel beendet. 

Seit dem Sommer dieses Jahres sind ca. 26 Kinder im Training. Im letzten Jahr waren es, zum Vergleich, noch 20 Kinder. Der Altersunterschied macht es immer wiederherausfordernd, ein passendes Training auf die Beine zu stellen. Die Kinder sind zwischen drei und sieben Jahre. 

Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut. Gerade mit den älteren Bambinis können die Trainer inzwischen auch schon verschiedene Übungen sehr gut durchführen. 

In diesem Frühjahr/Sommer haben die Bambinis an mehreren Turnieren erfolgreich teilgenommen. 

Bei den Spieltagen hatten darüber hinaus mehrere Bambinis bei der F-Jugend ausgeholfen, von denen im Sommer auch einige in Richtung F-Jugend wechseln. 

Nicole , Vadim und Marco werden auch weiterhin Trainer der Bambini bleiben. Zusätzlich wird Jan in der F-Jugend, wenn nötig von Nicole, Marco oder Vadim unterstützt.  

F-Jugend (Jan Wagner) 

Nachdem zum Ende der letzten Saison 13 Spieler aus dem älteren Jahrgang die F-Jugend in Richtung E-Jugend verlassen hatten, war Trainer Jan Wagner eine doch eher übersichtliche Anzahl an Kindern verblieben. 

Erfreulicherweise sind im Laufe der Runde noch einige Kinder neu hinzugekommen und auch aus den Reihen der Bambinis konnte der Trainer Verstärkung verzeichnen. Damit waren es 12 Kinder und auch die Trainingsbeteiligung war ganz ordentlich.  

Sowohl im Herbst, als auch in der Frühjahrs-Runde konnte die F-Jugend an allen 4 Spieltagen teilnehmen. Dabei wurde jeweils einer der Spieltage auf unserem eigenen Sportgelände ausgerichtet.  

Dabei freute es den Trainer zum einen, dass immer genügend Kinder Zeit für die Spieltage fanden und dass zum anderen in dieser Spielzeit die direkten Nachbarn zugeteilt wurden. Auch in der Halle konnte die Jugend einmal pro Woche trainieren und im Dezember am Hallen-Turnier in Oberwolfach, im neuen Jahr an unserem Flößercup sowie am Turnier des SC Kaltbrunn teilnehmen. 

Trainer Jan Wagner möchte sich außerdem für all die Unterstützung rund um den Spielbetrieb bei den Eltern bedanken. 

Fazit des Trainers zur abgelaufenen Runde, die Kinder waren engagiert bei der Sache. Durch die starke Verjüngung des Kaders zur letzten Saison und das Hinzustoßen von neuen Kindern lagen die Trainings-Schwerpunkte wieder deutlich stärker auf den Basis-Fertigkeiten. Der Spaß am Fußball und am Spiel stand dabei aber immer im Vordergrund. 

E – Jugend (Mario Uhlig, Uwe Schwenk, Stephan Faisst) 

Bereits zu Beginn der Saison 2023/24 entschied sich das Trainerteam um Mario Uhlig, Stephan Faisst und Uwe Schwenk aufgrund der sehr großen Beteiligung in der Vorbereitung 2 Mannschaften zu melden. Mit insgesamt 23 Spielerinnen und Spielern, darunter 14 übernommenen Spielern aus der F-Jugend war die E-Jugend aufgestellt. Das Besondere in diesem Jahr war sicherlich die Umstellung der Spielweise in der E-Jugend. So bestritt die E2 ihre Spiele in der Spielform, wie man sie aus der F-Jugend kennt, auf kleinen Feldern bzw. im Funino-Format. Zum Ende der Hinrunde pausierte die 1. Mannschaft, mit 2 gewonnenen Spielen und einem Unentschieden auf Tabellenplatz 8. Die 2. Mannschaft durfte sich über zahlreiche gewonnene Spiele mit viele Toren, bei ihren Spieltagen freuen (Tabelle gibt es hier keine). Gleich zu Beginn des neuen Jahres startete die E-Jugend mit dem Gewinn des Flößercup 2024, wie bereits zu Beginn erwähnt. Damit setzten sie die Erfolgsserie bei den Hallenturnieren fort. Denn noch zum Jahresende 2023 erreichte unsere Mannschaft beim Hallenturnier in Oberwolfach einen tollen Platz 3. In weiteren Turnieren des SC Kaltbrunn und des FC Wolfach, erreichte die Mannschaft jeweils das Endspiel und beendeten diese auf Platz 2.  

An 5 Spieltagen der E2 und in 8 Spielen der E1 konnte die E-Jugend ihr Können im weiteren Verlauf der Runde unter Beweis stellen.  

Ein Highlight für die E-Jugend stellte sicherlich der Besuche eines DFB-Trainerteams dar. Die Trainingsbeteiligung war an diesem Tag außergewöhnlich hoch. Die Trainingsbeteiligung über das Jahr lag bei knapp 65% und dürfte etwas höher sein. Auch musste ein E2-Turnier wegen zu wenigen Spielern abgesagt und ein Turnier in Unterbesetzung bestritten werden. Aber letztlich sind die Trainer mit den Leistungen der E-Jugend sehr zufrieden.  

Äußerst erfreulich ist der Gewinn der Meisterschaft unserer E1 zum Ende dieser Runde – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an alle Spieler, Trainer sowie Beteiligten, welche zu dieser Leistung beigetragen haben! 

D-Jugend: (Simon Duffner, Jan Adler, Jannis Flaig, Finn Harter) 

Mit einem kleinen Kader von 11 Mann startete die D-Jugend um Trainer Simon Duffner, Jan Adler, Jannis Flaig und Finn Harter in die Saisonvorbereitung. 

Erschwerend die Situation, dass unter den 11 Spielern Einige dabei waren, welche Fußball und Handball gleichzeitig spielten. 

Von Beginn an stellte das Trainerteam fest, dass vor allem das Training der Grundlagen Hauptbestandteil der Trainingseinheiten sein wird und nur die einfachsten taktischen Elemente eingebaut werden können. In den Saisonspielen tat sich die D-Jugend erwartet schwer. Doch trotz Niederlagen und 0 Punkten nach der Hinrunde war die Stimmung in der Mannschaft sowie die Trainingsbeteiligung positiv. Glücklicherweise wurde das Personalproblem durch den Zuwachs von 5 neuen Spielern, die für die Mannschaft gewonnen werden konnten, entspannter. Im Laufe der Rückrunde konnten durch kämpferische Leistungen die ersten Punkte und Siege eingefahren werden. Der Abstand zu den anderen Mannschaften konnte etwas ausgeglichen werden, allerdings war es nicht mehr möglich den letzten Tabellenplatz abzugeben. In dieser Zeit konnte man aber erkennen, dass die Mannschaft in der Lage war, als Team zusammenzurücken. Auch dadurch haben die Jungs ein Vielfaches der Punkte mehr erzielen können, als in der Hinrunde. Im Ansatz wurden tolle fußballerische Leistungen gezeigt und auch bewiesen, dass stärkeren Teams phasenweise Paroli geboten werden konnte. Die Mannschaft hat gezeigt was in ihr steckt und, dass sie Fußball spielen kann. 

Die Trainer sind sich sicher, dass die Jungs weiter erfolgreich und attraktiven Fußball spielen können und sich auch noch weiter verbessern können, wenn sie es wollen. Die Trainingsbeteiligung lag über die Saison verteilt bei 75%. Des Öfteren musste in der Runde auf E-Jugendspieler zurückgegriffen werden, weshalb sich die Trainer bei den Spielern für ihr Engagement bedanken möchten. Leider muss man noch festhalten, dass es oftmals bei einigen wenigen Spielern Probleme mit angemessenem Verhalten gab. Es fehlte manchmal der nötige Respekt untereinander. Die Situation wurde inzwischen mit den Betroffenen geklärt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Die Trainer hoffen, dass diese Saison für manch einen auch eine Lehre war und aus eigenen Fehlern und dem eigenen Verhalten gelernt und etwas mitgenommen wird, um solche Probleme in Zukunft nicht mehr auftreten zu lassen. 

C-Jugend (Maurice Manegold, Benjamin Martin) 

Der Trainerstab um Benjamin Martin und Maurice Manegold begrüßte zum Start der Saison 23/24 insgesamt 21 Spieler. Die Trainingsbeteiligung lag bei durchschnittlich 70% (ausgenommen dem Hallentraining). Ein Fehlen wurde meist zuverlässig entschuldigt, wenn auch meistens sehr kurzfristig, was für die Trainingsplanung das ein oder andere mal nicht ganz förderlich war. Die Saison beendete man mit Tabellenplatz 7 und einem Torverhältnis von 55:43. 

Die C-Jugend der SG Kaltbrunn/Schiltach zeigte in der vergangenen Spielzeit zwei Gesichter. Nach einer vielversprechenden Hinrunde, in der man einige Punkte gesammelt hatte, die Torjägerliste angeführt hatte, konnte man mit Blick auf die ersten 4 Tabellenplatzierungen in die Winterpause gehen. Mit diesem Schwung wollte das Team in die Rückrunde starten  und den Fokus auf die Justierung von taktischen Grundlagen legen. 

Es sollte jedoch ganz anders kommen. Mit zuletzt 5 verlorenen Spielen, war zu erkennen, dass die Moral und das Gefüge in der Mannschaft nicht aufrecht erhalten werden konnte und sich die C-Jugend unterm Strich nicht wie gewünscht als geschlossene Mannschaft präsentieren konnte. Zu Unruhen sorgten hierbei Undiszipliniertheiten und fehlender Trainingseifer um für sich und die Mannschaft einen Schritt in Richtung Leistungssteigerung zu gehen. 

A-Jugend: (Martin Esslinger, Marvin Stegerer, Andre Knubel) 

Mit einer regulären Kadergröße, gemischt aus A- und B-Jugendspielern, von 17 Spielern gingen die Trainer Martin Esslinger, Marvin Stegerer und Andre Knubel in die Vorrunde für die Saison 2023/2024. Diese fand in einem Qualifikationsmodus statt, über die dann die Gruppen für die Rückrunde in Kreisstaffel und Kreisliga eingeteilt wurden. In der Vorbereitung konnte man mit einer guten Trainingsbeteiligung und ordentlichen Vorbereitungsspielen eine gute Grundlage für die Saison schaffen.  

Mit guten Leistungen gegen große Favoriten sowie ebenbürtige Gegner in Pokal und der Liga, konnten fast alle Begegnungen recht offen gestaltet werden und in zwei hochklassigen Spielen jeweils ein Unentschieden erkämpft werden. Am Ende war es aber dann leider der eine Sieg zu wenig und man musste sich mit dem letzten Platz in der Fünfergruppe begnügen. Das bedeutete den Abstieg in die Kreisstaffel. Hinzu kam noch das Aus gegen die SG Fischerbach im Achtelfinale des Bezirkspokals. 

Durch den Abstieg hatte man in der Rückrunde dann eine ganz andere Situation. In einer weiteren Fünfergruppe spielte man gegen die Absteiger der anderen Qualigruppen und es war damit zu rechnen, dass es zu der ein oder anderen ungleichen Partie kommen würde. 

Die große Herausforderung lag darin, trotz dieser schwierigen Situation, die Motivation und dadurch die Trainingsbeteiligung hoch zu halten. 

Mit Testspielen gegen höherklassige Gegner und dem Ansatz, weiterhin die Trainingsintensität hoch und herausfordernd zu halten, versuchte man dem Ganzen entgegen zu wirken. Ebenso konnte man den Ü18-Spielern die Möglichkeit geben, sich in den Aktivenmannschaften zu beweisen, wovon am Ende sowohl die Spieler, als auch die Aktiven profitieren konnten. 

Letztlich konnte man die Saison in der Kreisklasse mit 21 Punkten und 66:12 Toren abschließen und die Meisterschaft feiern – herzlichen Glückwunsch an der Stelle! 

Ebenso positiv zu erwähnen, dass das Trainergespann stolz auf ihre Spieler ist. Viele der Spieler waren sich auch nicht zu schade sonstige Termine des Vereins wahrzunehmen. Sei es Arbeitsdienste bei Jugendturnieren, Bewirtungsaufgaben, Bachputzete oder dem Verkauf am Weihnachtsdorf. Auch hier war die Bereitschaft da. Das ist heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich – aber nur so funktioniert ein Verein.  

Vielen Dank dafür und macht weiter so! 

In der nächsten Saison steht nun eine neue Herausforderung an. Durch die neue SG mit Tennenbronn wird man nun in der Bezirksliga Schwarzwald komplettes Neuland betreten. Dies erfordert von jedem zwar mehr Aufwand, aber der Anreiz einer neuen Herausforderung und unser funktionierendes Mannschaftsgefüge sollte Ansporn genug sein! 

Ausblick 

Als kleiner Ausblick für die kommende Runde möchte ich bereits heute einige Infos mit euch teilen. 

Im Vergleich zur abgelaufenen Runde, in der wir keine B-Jugend anmelden konnten,  können wir kommende Runde wieder in jeder Jugend eine Mannschaft für den Spielbetrieb anmelden. In der D-Jugend sogar zwei Mannschaften. 

Von der A- bis zur C-Jugend werden wir weiterhin eine SG mit unserem Nachbarn aus Kaltbrunn eingehen. Speziell die Kaderplanung in der A-Jugend für kommende Runde stellte uns aufgrund der geringen Spielerzahl, trotz SG mit Kaltbrunn, vor große Herausforderungen.  

Daher machten wir uns gemeinsam auf die Suche nach einem zusätzlichen SG-Partner sowie Alternativlösungen. 

Wir führten viele Gespräche mit umliegenden Vereinen, sprachen viel mit den Spielern und Trainern und organisierten mehrere Kennenlerntrainings. 

Vor zwei Wochen fanden wir mit dem FV Tennenbronn eine Lösung und stellen bei der A-Jugend nun eine SG mit Tennenbronn/Schiltach/Kaltbrunn. Wir, die Jugendleitung, sind mit der Lösung sehr zufrieden, empfinden die Chemie zwischen den Vereinen bzw. den Spielern als sehr angenehm – es passt einfach.  

Dabei ist es mir aber auch ein Anliegen darauf hinzuweisen, dass wir bei sämtlichen Entscheidungen immer die Meinungen der betroffenen Spielern und Trainern eingeholt haben, um eine gemeinsame Lösung zu finden und nichts über Köpfe hinweg zu entscheiden.  

Aktuell arbeiten wir auf Hochtouren an der Suche nach Jugendtrainern für kommende Saison, was Nachbesetzungen betreffen, aber auch für die B-Jugend, wo wir abgelaufene Runde niemanden hatten. 

Am 01.07.2024 findet die Jugendgeneralversammlung statt. Dort wird unter anderem die neue Jugendleitung für kommende Saison gewählt, mit der wir uns breiter und mit klaren Zuständigkeiten aufteilen wollen – das war in der abgelaufenen Runde aufgrund des kleinen Kreises leider nicht immer möglich. 

Danke 

  • Vielen Dank an alle Jugendspieler, die das Trikot der SpVgg tragen und unseren Verein repräsentieren. Dafür, dass ihr oftmals in mehreren Jugenden an mehreren Tagen die Woche aushelft. 

Integriert euch weiterhin so toll in den Verein und vor allen Dingen in das Vereinsleben! 

  • Vielen Dank an alle Jugendtrainer, die Woche für Woche auf dem Platz unsere Spieler betreuen und sie entwickeln – ihr seid Ansprechpartner, Vorbild und manchmal auch Erzieher. Ihr leistet einen Wahnsinns Job in der nachhaltigen Entwicklung unseres Vereins! 
  • Vielen Dank an die Jugendleitung: Oli Denner, Nicole Esslinger, Mario Uhlig, Christian Daxkobler sowie an die Sportliche Leitung.  

Oli: Vielen Dank an dich für die Präsenz bei den Spielern und den Trainern. Außerdem bei allen Themen rund um die Spielgemeinschaften – der Aufwand war in den letzten Wochen enorm! 

Nicole & Mario: Im Bereich der E-Jugend bis zu den Bambinis. Vielen Dank für die Orga der Spieltage, Bestückung der Hütte am Kunstrasen, Erstellung von Listen Spielplänen etc. 

Das sind oftmals Aufgaben im Hintergrund die Niemand sieht! 

  • Fabi Gebert von Kaltbrunn, der uns immer unterstützte und die Termine wahrgenommen hat. 
  • Darüber hinaus möchte ich allen Danken, Vertretern des Vereins oder auch den Eltern, die zum Gelingen des Trainings- und Spielbetriebs beitragen oder bei Arbeitseinsätzen unterstützen. 
  • Vielen Dank an den Förderverein, der die Jugend mit großzügigen Mitteln unterstützt. 

Jugend
$

Junioren A Archiv

$

Junioren B Archiv

$

Junioren C Archiv

$

Junioren D Archiv

$

Junioren E Archiv

$

Junioren F Archiv

$

Junioren Bambinis Archiv

$

Förderverein Archiv