Montag, 20 November 2017 11:14

Erste mit Schlappe in Zell - Zweite mit Unentschieden

Während die 1. Mannschaft der SpVgg Schiltach mit 2:6 beim Zeller FV "baden" ging, konnte die Zweite ein gutes Unentschieden mit auf die Heimreise nehmen.

Zum Bild:  Zu viele Bälle zappelten am Sonntag im Netz der Schiltacher Ersten!

Herren Kreisliga B Zeller FV II – SpVgg Schiltach II 2:2

Die 2. Mannschaft zeigte ein gutes Spiel und musste erst 2 Minuten vor Schluss den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. Die Tore erzielten Maurice Manegold und Nami Güven.

Herren Kreisliga A Zeller FV I – SpVgg Schiltach I 6:2

Nichts zu holen gab es für die Schiltacher beim starken FV Zell. Mit 6:2 kam die SpVgg Schiltach beim Zeller FV böse unter die Räder und bezog die höchste Saisonniederlage. Viele Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung sowie eine schlechte Rückwärtsbewegung waren die Gründe dafür. Die spielstarken Zeller bestraften die zahlreichen Schiltacher Abspielfehler gnadenlos mit haarscharfen Pässen in die Schnittstellen. So kam  Alexander Becker bereits in der 11. Minute frei zum Schuss und erzielte die Führung. Der nicht zu bremsende Gibbi Bah erhöhte nach demselben Strickmuster in der 29. Minute auf 2:0. In der 31. Minute wähnte der Zeller Keeper den Ball im Seitenaus und legte ihn sich trotz ausbleibendem Pfiff des Unparteiischen zum Abstoß bereit. Edi Sening reagierte blitzschnell, schnappte sich den Ball und schob ihn am verdutzten Zeller Schlussmann zum 2:1 Anschlusstreffer ins Netz. Ansonsten hatte Schiltach außer zwei Weitschüssen von Peter Datz keine nennenswerten Offensivaktionen. Die Zeller Treffer kamen immer nach demselben Strickmuster zustande: Schiltach verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und Zell hebelte mit exakt getimten Bällen in die Schnittstellen die Schiltacher Abwehr aus. So erzielte Stevo Dukanovic mit einer Kopie der beiden ersten Treffer in der 37. Minute das 3:1 für den Gastgeber. Auch nach der Pause war Zell spielbestimmend. Wiederum nach Schiltacher Ballverlust wurde Florian Brandt in der 48. Minute freigespielt und hatte keine Mühe das 4:1 zu erzielen. Dies bedeutete eigentlich schon die Entscheidung, doch es kam noch bitterer für die „Rot-Weißen“: Erneut Stevo Dukanovic in der 60. sowie der überragende Gibbi Bah in der 71. Minute bauten die Zeller Führung auf 6:1 auf. Die Schiltacher bemühten sich um eine Resultatsverbesserung und schafften durch einen Foulelfmeter in der 81. Minute durch Mathias Stehle wenigstens noch das 2:6. Vorangegangen war ein Foulspiel im Strafraum an Vito Pesare. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg der spielstarken Zeller, die den Schiltachern in allen Belangen überlegen waren. Etliche Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung sowie eine fast nicht stattfindende Rückwärtsbewegung waren ausschlaggebend für diese hohe Niederlage. Aus Schiltacher Sicht ist dies jedoch kein Beinbruch, man muss nur seine Lehren aus dieser Begegnung ziehen und vor allem defensiv besser stehen, um beim nächsten Auswärtsspiel in Orschweier punkten zu können. Der FV Zell war bisher der stärkste Gegner und wird mit Sicherheit um den Aufstieg mitspielen. Trainer Kai de Fazio: „Absolut verdient verloren. Gegen eine starke Zeller Mannschaft  bekamen wir kaum Zugriff. Die Zeller haben unsere Lücken gnadenlos bestraft.“

Trainingszeiten

Dienstags
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Sportanlagen Vor Kuhbach

Donnerstags
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Sportanlagen Vor Kuhbach

Abteilungsleitung