Gründung

Schon lange Zeit vor der eigentlichen Gründung der Schiltacher Spielvereinigung - etwa seit 1913 - wurde in Schiltach Fußball gespielt oder, wie man im Volksmund sagte, "gekickt". Wegen des Ausbruchs des ersten Weltkrieges kam es jedoch zunächst nicht zur Gründung eines Fußballvereins. Durch die Initiative des verstorbenen Ehrenvorsitzenden, Kaufmann Friedrich Joos, wurde dann am 22. Juni 1926 ein kleine Schar von Fußballbegeisterten zu einer Besprechung einberufen, in welcher der Beschluss zur Vereinsgründung gefasst wurde.

Die Gründung erfolgte schließlich am 25. September 1926 im Gasthaus "Sonne", die SpVgg Schiltach war geboren. Es waren 29 Personen, die erschienen und die sich spontan entschlossen, einen solchen Verein zu gründen. Diese Gründungsversammlung war ein mutiges Unterfangen, denn zum einen waren die finanziellen Möglichkeiten sehr begrenzt, was sich auch auf den späteren Spielverkehr auswirkte, und zum anderen war der Fußballsport bei der Bevölkerung noch keineswegs populär. Als ersten Vorsitzenden wählten die Gründungsmitglieder Ingenieur August Vornfett. Die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden wurde vertagt, später jedoch wurde dann Kraftfahrer Albert Lurk damit betraut.Er war auch der Mann, der das Vereinsleben in Krisenzeiten immer wieder ankurbelte, und gerade ihm hat der Verein vieles zu verdanken.

Der neugegründete Fußballverein erhielt den Namen "Spielvereinigung Schiltach". An dieser Namensgebung wurde bis heute festgehalten. Den Monatsmitgliedsbeitrag setzten die Gründungsmitglieder auf fünfzig Pfennige fest, als Vereinsfarben wählten sie "rot-weiß", und bezüglich der Sportkleidung entschieden sie sich für ein rot-weißes Trikot mit blauen Hosen und schwarzen Stutzen.